Über Deutschlands DAX-Index

Ein Blick auf die deutsche Version des Dow Jones

Der DAX 30 – ein Akronym für Deutscher Aktien indeX – ist Deutschlands Blue-Chip Aktienindex ähnlich dem Dow Jones Industrial Average (DJIA) in den USA. Der Index besteht aus den 30 größten deutschen Unternehmen, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Angesichts des Status Deutschlands als größte Volkswirtschaft der Eurozone gilt der DAX als einer der wichtigsten Indizes für europäische Investoren.

Viele DAX-Komponenten sind große multinationale Unternehmen, die neben dem deutschen Binnenmarkt eine hohe Bedeutung für die globalen Märkte haben.

Jüngste Schätzungen haben ergeben, dass fast 75% des Umsatzes der im DAX börsennotierten Unternehmen im Ausland erwirtschaftet wird, was den Index für internationale Investoren wichtig macht.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf den DAX, einige seiner Aktien, wie man investiert, und auf einige Alternativen, die internationale Investoren möglicherweise erwägen.

Welche Unternehmen befinden sich im DAX?

Der DAX ist der beliebteste Benchmark für den deutschen und den europäischen Markt. Der Index besteht aus den 30 größten deutschen Unternehmen, die nach Börsenkapitalisierung und Liquidität an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Diese Werte unterliegen der quartalsweisen Überprüfung durch ein unabhängiges Gremium, das Aktien hinzufügen oder entfernen kann.

Im DAX sind globale Unternehmen gelistet wie z.B.:

  • Adidas AG (ETR: ADS) – Die Adidas AG ist ein Designer und Entwickler von athletischen und sportlichen Lifestyle-Produkten, einschließlich ihrer berüchtigten Schuhlinie.
  • BASF SE (ETR: BAS) (Pink Sheets: BASFY) – Die BASF SE ist einer der größten Chemiekonzerne der Welt, der in verschiedenen Segmenten tätig ist.
  • Bayer AG (ETR: BAYN) (Pink Sheets: BAYRY) – Die Bayer AG hat eines der bekanntesten Schmerzmittel in der Industrie entwickelt und ist ein führender Healthcare-Riese.
  • BMW AG (ETR: BMW) – Die BMW AG ist ein Automobilhersteller mit einem starken Sortiment an preisgekrönten Marken, die weltweit anerkannt sind.
  • Deutsche Bank AG (ETR: DBK) (NYSE: DB) – Die Deutsche Bank AG ist eine der weltweit größten Banken mit Produkten und Dienstleistungen für Einzelpersonen und Unternehmen weltweit.
  • Infineon Technologies (ETR: IFXA) (Pink Sheets: IFNNY) – Infineon Technologies ist ein Halbleiter- und Komplettlösungsanbieter für mikroelektronische Anwendungen.
  • MAN SE (ETR: MAN) – MAN SE ist ein Hersteller von Nutzfahrzeugen und Ausrüstungen und weltweit in über 150 Ländern tätig.
  • Merck KGaA (ETR: MRK) (NYSE: MRK) – Die Merck KGaA ist eines der größten Pharma- und Gesundheitsunternehmen der Welt.
  • Siemens AG (ETR: SIE) (NYSE: SI) – Die Siemens AG ist Anbieter von Elektronik- und Elektrotechnikdienstleistungen für eine breite Palette von Marktsegmenten.
  • Volkswagen AG (ETR: VOW) (Pink Sheets: VLKAY) – Die Volkswagen AG ist ein Automobilhersteller, der für seine verschiedenen Modellpaletten bekannt ist.

Wie man in Deutschlands DAX investiert

Es gibt mehrere Möglichkeiten für internationale Anleger, sich am DAX mit einer Reihe von börsengehandelten Indexfonds (ETFs) zu beteiligen, die an europäischen Börsen gehandelt werden. Natürlich können Anleger auch einzelne Werte des Index kaufen. Während einige dieser Aktien als American Depository Receipts (ADRs) in den USA gehandelt werden, handeln viele nur an der Forex.

Hier sind die fünf beliebtesten DAX-ETFs:

  • iShares DAX 30 (BIT: EXS1)
  • DB X-Tracker DAX ETF (FRA: DBXD)
  • Comstage ETF-DAX (FRA: C001)
  • Lyxor DAX Plus CC (EPA: CCD)
  • ETFLAB DAX ETF (FRA: EL4A)


Einige Alternativen für den Handel

Internationale Investoren, die Alternativen zum DAX suchen, haben viele Möglichkeiten. Der direkteste Weg, in Deutschland über eine US-Börse zu investieren, ist der iShares MSCI Germany Indexfonds ETF (NYSE: EWG), aber es gibt auch viele andere Fonds mit deutscher Beteiligung. Darüber hinaus können einige nicht im DAX notierte deutsche Unternehmen als ADRs an US-Börsen gehandelt werden und für gute Investitionen sorgen.

Hier sind einige populäre ETFs mit deutscher Exposition:
     

  • iShares MSCI Deutschland Indexfonds ETF (NYSE: EWG)
  • Marktvektoren Deutschland Small Cap ETF (NYSE: GERJ)
  • MSCI Europäische ETF (NYSE: VGK)
  • SPDR DJ EURO Stoxx 50 ETF (NYSE: FEZ)
  • iShares MSCI EMU Index ETF (NYSE: EZU)

Ein Fazit

Deutschlands DAX 30 ist einer der bedeutendsten Börsenindizes der Welt und vielleicht der bedeutendste Index in Europa. Mit einer Reihe von multinationalen Konzernen als Werte des Index sollten internationale Investoren den Index als einen guten Weg zur europaweiten Diversifizierung genauer betrachten.

>